sprachenlernen24
| Affiliate-Webseiten | Sprachenlernen24 |
| Impressum | Datenschutz |
| Sie sind angemeldet. Ihre ID lautet: GT124709 |  
 
 

Google Adwords: Klicks für wenige Cents



 
Bei Google Adwords gibt es eine neue Funktion, mit der Sie sehr günstige Klicks erwerben können. Im Eigentest konnten wir die Preise auf 2,4 Cent pro Klick drücken - und das für einen so populären Begriff wie 'Englisch lernen'!
 
Hinweis: Wenn Sie noch nicht mit Adwords vertraut sind, so lesen Sie vorher den Artikel über Adwords (Dort erfahren Sie alle Tricks, mit denen Sie viel verdienen können - und erhalten wichtige Informationen zur Verlustvermeidung)
 

So funktioniert's:


Öffnen Sie Ihren Google Adwords-Account. Klicken Sie auf 'Erstellen einer neuen Kampagne: Website-bezogen'.
 
Bei 'Website-bezogen' zahlen Sie nicht pro Klick, sondern pro 1000 Einblendungen.
 
Ihre Werbung erscheint dabei nicht auf Google selbst, sondern auf Webseiten, die bei AdSense mitmachen.
 
Wählen Sie nun einen Text, mit dem Sie bereits unter Adwords geworben haben und der eine hohe Klickrate erhalten hat. Erstellen Sie dazu verschiedene Variationen, um später die beste Anzeige aussuchen zu können.
 
Nun kommen Sie zum Schritt 'Webseiten identifizieren'. Hier können Sie wählen, auf welchen Webseiten Ihre Anzeige eingeblendet werden soll.
 

Sie haben dabei drei Möglichkeiten:


  1. Unter 'Kategorie aussuchen' finden Sie viele passende Webseiten:
    • Reise
    • Referenzwerke/Sprachunterricht
    • Lifestyles/Ethnische Gruppen
    • Gesellschaft/Bildung
  2. Unter 'Themen beschreiben' können Sie Begriffe eingeben, die auf den gesuchten Webseiten vorkommen sollen. Geben Sie hier z.B.
    • Englisch Sprachkurs
    • Englisch lernen
    • Englisch Vokabeln
    ein.
  3. URLs auflisten

'Kategorie aussuchen' und 'Themen beschreiben':


Unten auf der Seite erscheinen nun viele Webseiten, inkl. Traffic-Prognose. Wählen Sie jetzt die Webseiten aus.
 
Wenn Sie im Zweifel darüber sind, ob die Webseiten wirklich relevant für Ihre Werbung sind, so besuchen Sie sie kurz. Unserer Erfahrung nach werden nämlich viele unpassende Webseiten eingeblendet, z.B. ein Tattoo-Service für Chinesische Schriftzeichen, wenn Sie 'Chinesisch Sprachkurs' als Begriff gewählt haben.
 
Ein weiteres Beispiel: Unter dem Suchbegriff 'Französisch lernen' erscheinen Webseiten, die sich nur mit der englischen Sprache befassen! Diese würden Ihnen natürlich kaum Klicks bringen.
 
Webseiten, die Sie ausgewählt haben, erscheinen rechts oben neben dem Kasten. Wenn Sie mit Ihrer Auswahl fertig sind, so klicken Sie auf 'Weitere Websites dieser Art suchen', um noch mehr Treffer zu erhalten.
 

'URLs auflisten':


So finden Sie weitere Seiten: Wenn Sie z.B. für den Chinesischkurs werben möchten, so öffnen Sie ein zweites Fenster und geben in Google hintereinander folgende Suchbegriffe ein:
  • Chinesisch lernen
  • Chinesisch Sprachkurs
  • Urlaub China
  • Flug Peking
  • Reisetipps Shanghai
  • Chinesische Sprache und so weiter.
Besuchen Sie nun die ersten zwanzig in Google aufgelisteten Seiten zu jedem Suchbegriff. Auf vielen dieser Seiten werden Sie Google-Anzeigen eingeblendet sehen.
 
Kopieren Sie diese URLs in das mittlere, weiße Fenster in Ihrer neuen Google Adwords-Kampagne (dort steht: 'URLs hier einfügen').
 
Auf diesem Weg erhalten Sie zielgerichtete Webseiten, auf denen Sie eine hohe Konversionsrate erreichen werden.
 
Noch ein Tipp: Viele kleine Werbekampagnen sind besser als eine große. Sie können dadurch viel gezielter die Kosten regulieren.

Klicken Sie nun auf 'Weiter' und wählen Sie Ihr Tagesbudget und einen maximalen CPM. CPM bedeutet 'Kosten pro 1000 Einblendungen'. Je nach gewählten Webseiten (die kleinen sind oft billiger) zahlen Sie zwischen 0,20 und 2,00 Euro pro 1000 Einblendungen.
 
Starten Sie nun mehrere dieser Kampagnen. Setzen Sie für jede ein Tagesbudget von nicht mehr als 50 Euro fest.
 
Nach spätestens 24 Stunden sollten Sie sich bei Adwords erneut einloggen und die bisherigen Resultate anschauen. Überprüfen Sie bei allen Seiten mit über 2000 Einblendungen, ob sich die Werbung darauf lohnt. Unter 2000 Einblendungen ist der Test nicht signifikant und kann nur zufällig sehr gut oder sehr schlecht verlaufen sein.
 

Bemerkenswert fanden wir die große Varianz der Resultate:


Eine Webseite brachte uns 4351 Einblendungen 2 Klicks 1,08 Euro CPM. Das bedeutet:
1,08 Euro (pro CPM) mal 4351 (Einblendungen) geteilt durch 1000 (es sind ja Kosten pro 1000 Einblendungen) und geteilt durch 2 (Klicks) = 2,34 Euro pro Klick. Also eine Katastophe. Bei durchschnittlich 22 Klicks pro Kauf müssten wir hier 51 Euro pro Kauf an Werbung ausgeben!
 
Aber: Es gab auch bemerkenswerte Erfolge.
 
Eine Webseite brachte uns 23.370 Einblendungen 193 Klicks 0,20 Euro CPM. Das bedeutet:
 
0,20 Euro x 23.370 geteilt durch 193 geteilt duch 1000 =0,024 Euro, also 2,4 Cent pro Besucher!.
 
Bei 22 Besuchern pro Kauf bedeutet das, dass wir soeben nur 53 Cent an Werbung für einen Verkauf ausgegeben haben, bei dem über 9 Euro an Provision herausspringen!
 
Überprüfen Sie nun in regelmäßigen Abständen Ihren Adwords-Account. Überprüfen Sie nicht nur die Webseiten, auf denen Sie werben, sondern auch den Punkt 'Variationen von Anzeigen', in dem Sie mehrere Texte gegeneinander testen können.
 

Noch ein Tipp zum Anzeigentext:


Verwenden Sie nicht den gleichen Text, den Sie unter den normalen Adwords schalten.
 
Denn: Auf der Google-Homepage zahlen Sie pro Klick. Wenn jemand nach 'Englisch lernen' sucht, so hat Ihr Text selbstverständlich den Titel 'Englisch lernen', und vielleicht enthält Ihr Text noch die Wörter 'Multimedia' oder 'Software'.
 
Sie wollen ja schließlich NICHT, dass Leute, die nach Sprachschulen suchen, auf Ihre Anzeige klicken. Sie wollen NUR diejenigen erreichen, die nach Sprachlern-Software suchen, denn nur bei dieser Gruppe erzielen Sie die höchste Verkaufsrate.
 
Bei der oben genannten Werbemöglichkeit zahlen Sie aber pro Einblendung. Sie wollen also möglichst viele Klicks - am besten alle! Hierzu sind am besten so genannte Cliffhänger geeignet: Erwecken Sie das Interesse durch fehlende Infos, die man nur durch ein Weiterklicken erhält.
 
Beispiel:
Fließend Englisch lernen Das Geheimnis: 'Englisch lernen war noch nie so einfach wie mit...'
 
Mehr Tipps zu Adwords finden Sie unter:
 
Erste Schritte:
Übersicht
Einführung für neue Affiliates
Affiliate-Handbuch
Teilnahmevereinbarung
Ihre Homepages
Drei Wege als Affiliate
Häufig gestellte Fragen und Kontakt
Umfrage
 
Ihr Verdienst:
Provisionsplan
Ihre Verkaufsstatistik
Ihre Klickstatistik
Bestellstatus meiner kürzlich vermittelten Produkte
 
Für Ihre Homepage:
Empfehlungen
Empfehlungen 2
Textlinks
Newsletterbox
Content für Ihre Homepage
Bereiten Sie Ihre Besucher auf den Kauf vor!
Suchen Sie nach neuen Affiliates!
Wo finden Sie neue Affiliates?
So kontrollieren Sie Ihren Erfolg
Werbebanner
Werbebanner oder Empfehlungen?
Bildergalerie
Gestaltung- & Formulierungstipps
Überschriften
Suchmaschinenoptimierung
Ihre Homepages
Erhöhen Sie den PageRank Ihrer Seiten!
PageRank für Kindersprachkurse
PageRank, um neue Affiliates zu finden
PageRank für die Produktübersicht
Erhöhen Sie Ihre Glaubwürdigkeit
Cross-Selling
So erhöhen Sie die Verkaufsrate Ihrer Werbebanner
 
Verkauf auf Ebay:
Online-Auktionen: So verkaufen Sie regelmäßig Produkte
Online-Auktionen: Nach dem Ende der Auktion
Häufig gestellte Fragen zu Auktionen
Online-Auktionen: Übersichtsplan
Online-Auktionen: Auktionsvorlagen
Kundenbindung durch Dankesschreiben
In einfachen Schritten zum eBay-Shop
Wie Sie mit Ihren Altkunden aus Online-Auktionen auch Jahre später noch Umsatz machen
Mit Ihrem Provisionsguthaben neue Produkte (Dropshipping) bestellen
Wiederverkaufs-Pakete bestellen
Dropshipping bestellen
 
Verkauf auf Amazon:
Verkaufen Sie auf amazon.de!
Mit Ihrem Provisionsguthaben neue Produkte (Dropshipping) bestellen
Wiederverkaufs-Pakete bestellen
Dropshipping bestellen
 
Verkauf im eigenen Internet-Shop:
Verkauf über eigenen Internet-Shop
Wiederverkauf unserer Produkte
Nachhaltige Kundenbindung
Mit Ihrem Provisionsguthaben neue Produkte (Dropshipping) bestellen
Wiederverkaufs-Pakete bestellen
Dropshipping bestellen
 
Produkte vermitteln über Google AdWords:
Verkauf über Google Adwords
Google Adwords: Klicks für wenige Cents
Wie Sie bei Google Adwords immer auf dem 1. Platz erscheinen
Über Adwords neue Affiliates finden
Wie Sie durch 'Splittesting' bessere Anzeigen schalten können
Landing-Pages: Umsatzsteigerung durch richtige Zielseite
 
Weitere Verdienstmöglichkeiten:
Geld verdienen durch E-Mails
Buchen Sie Werbebanner!
Paidmails
Ersteigern Sie Bannerwerbeplätze!
Wie Sie durch Forenbeiträge hohe Provisionen erzielen werden
Legen Sie sich eine E-Mail-Signatur zu!
 
Sprachkurs-Sortiment als CSV:
XLS-Format
ODS-Format
CSV-Format
 
Sprachenlernen24